Bestattermeister

Bestattungsvorsorge

Es ist nur allzu verständlich, dass viele Menschen es meiden, sich mit dem eigenen Tod zu beschäftigen. Doch gibt es gute Gründe dafür, über eine Bestattungsvorsorge zu sprechen, bevor wir selbst und Angehörige von dieser Notwendigkeit überrascht werden – und nicht mehr ganz unbeschwert dazu in der Lage sind.

Kontaktieren Sie uns bei Interesse gerne für ein kostenloses und unverbindliches Gespräch. Im Folgenden finden Sie einige der wesentlichen Themen, die wir berühren, und weiterführende Links. Bei Klick erfahren Sie mehr dazu.

Den letzten Weg selbst gestalten

Bestattungsvorsorge bedeutet rechtzeitig, selbstbestimmt und verantwortungsbewusst die letzten Dinge in die eigene Hand zu nehmen.

Sei es, weil Alleinstehende sicher gehen wollen, dass alles in ihrem Sinne getan wird, oder aber weil Verwandte und Freunde zu weit entfernt sind, um helfen zu können. Auch die Entlastung der Angehörigen spielt für immer mehr Menschen eine wichtige Rolle.

Eine qualifizierte, sach- und fachgerechte Beratung ist der Grundstein des Bestattungsvorsorge-Vertrages, der immer den individuellen Bedürfnissen angepasst – von Fall zu Fall und in Art und Weise – variieren kann.

Der Bestattungsvorsorge-Vertrag ist ebenso wie die finanzielle Absicherung der Bestattung weitestgehend gegen Zugriffe Dritter (z.B. Erben, Betreuer, Sozialbehörden) geschützt.

Vollmachten, Erben, Verfügungen

Viele Rechtsgebiete werden durch einen Sterbefall berührt. Auch hier kann vieles schon zu Lebzeiten geregelt werden. Neben dem zentralen Inhalt der Bestattungsvorsorge ergeben sich auch viele Fragen zu den folgenden Bereichen:

· Testament / Erbevertrag

· Testamentsvollstreckung

· Vorsorgevollmacht

· Betreuungsverfügung

· Patientenverfügung

· Organspende

· Friedhofsrecht

· Bestattungspflicht / Friedhofszwang

Auch hier stehen wir Ihnen mit Rat und Hilfe zur Seite, allerdings sollte bei diesen Themen auch stets mit dem Hausarzt, Rechtsanwalt oder Notar des Vertrauens gesprochen werden.

Wie sichern Sie Ihre Vorsorge?

Damit für Angehörige durch den Verlust eines lieben Menschen neben Trauer und Schmerz nicht noch finanzielle Sorgen kommen, wird auch dieser Punkt in dem Bestattungsvorsorge-Vertrag berücksichtigt.

In einem vertraulichen Vorsorge-Gespräch werden nicht nur die persönlichen Wünsche festgehalten, auch der sich daraus ergebende Kostenrahmen wird aufgezeigt.

Diese Kosten können in einer Summe oder in Form von Teilzahlungen an die Deutsche Bestattungsvorsorge Treuhand AG gezahlt werden. Das eingezahlte Kapital wird mündelsicher und bestverzinslich angelegt, Sie erhalten die volle Zinsgutschrift, dies wird mit einem jährlichen Kontoauszug dokumentiert.

Alternativ ist der Neuabschluss einer Sterbe- / Lebensversicherung möglich. Dies sollte im Rahmen des Bestattungsvorsorge-Vertrages geschehen. Hier gibt es speziell auf diesen Fall zugeschnittene Vertragskonzepte. Fragen Sie uns zu diesem Thema, gerne halten wir ein passendes Angebot für Sie bereit.

Die Einbeziehung einer bestehenden Sterbegeld- / Lebensversicherung – durch die Eintragung eines unwiderruflichen Bezugsrechtes – ist ein weiteres gängiges Mittel, um die Kosten der dereinstigen Bestattung zu decken.

Welche Papiere wir von Ihnen dafür benötigen, finden Sie unter dem Menüpunkt „Wichtiges“